Demenzhilfe Göttingen – Häusliche Entlastung bei Demenz
Die Demenzhilfe Göttingen (früher: Laienhilfsdienst) ist ein Dienst im Diakonieverband Göttingen, der Betreuungsangebote für an Demenz erkrankte Menschen anbietet. Damit soll dem pflegenden Angehörigen in seinem belasteten Alltag eine Atempause ermöglicht werden.
Diese niedrigschwelligen Angebote bieten eine stundenweise und kostengünstige Entlastung. Sie geschieht zu Hause oder in einer Gruppe. Koordiniert von einer Fachkraft, werden die erkrankten Menschen von geschulten Demenzbegleiterinnen und Demenzbegleitern betreut.

Häusliche Betreuung
Bei der Betreuung und Begleitung in der vertrauten Umgebung zu Hause stehen die Bedürfnisse und Fähigkeiten des erkrankten Menschen im Mittelpunkt. Dieser soll sich wohlfühlen und die Zeit genießen. Eine Betreuungsstunde kostet 7,50 € und wird von dem Angehörigen direkt an die Demenzbegleiterin bzw. den Demenzbegleiter gezahlt. Eine Kostenerstattung erfolgt durch die Pflegekasse.

Betreuungsgruppen
In den Gruppen erleben Menschen mit Demenz drei Stunden mit gemeinsamen Aktivitäten, wie z.B. Singen, Bewegung oder Spiel. Mehrere qualifizierte Demenzbegleiterinnen und Demenzbegleiter gestalten das Programm nach den Fähigkeiten und Wünschen der Teilnehmenden. Die Gruppen werden von einer Fachkraft unterstützt und koordiniert. Die Gruppenbetreuung kostet 20 € pro Besuch. Eine Kostenerstattung erfolgt durch die Pflegekasse.