Qualifizierung zum Ehrenamt

Gedankenkarussell




 Heut ist alles ein bisschen verdreht,
 heute ist es früh, von früh bis spät.
 Weiß nicht mehr, wie das alles geht,
 warum das da vorne jetzt da hinten steht.




  Im Kopf dreht sich alles so rasend schnell,
 da geht es rund wie im Karussell.
 Mir passieren ganz, ganz komische Sachen,
 und du? Du fängst an, herzlich zu lachen.




 Ich mag es sehr gern, dich so zu seh'n.
 Du bist so lustig, das ist echt schön.
 Und dann, dann lachen wir gemeinsam,
 bin glücklich und bin gar nicht einsam. (*)




Wollen Sie mithelfen, Menschen mit Demenz zu begleiten und bei ihnen zu sein? Es kann nämlich einfach sein, diese Menschen glücklich zu machen: 
Eine schöne Blume, ein Vogel im Baum, ja sogar das Blau des Himmels kann einen Menschen mit Demenz glücklich machen, da er unmittelbar und emotional auf alles in seiner Umgebung reagiert, ähnlich wie ein Kind. Aber es gibt nicht nur schöne, sondern auch anstrengende Situationen, auf die wir Sie in unserer Schulung vorbereiten.




Wenn Sie ein freundlicher, zugewandter Mensch sind, 
wenn Sie Ihr „inneres Kind“ lebendig halten, 
Wenn Sie ein wenig Zeit erübrigen können 
Dann sind Sie als Demenzhelfer*in bei uns goldrichtig!
wir qualifizieren, vermitteln und begleiten ehrenamtliche Helfer*innen, die Menschen mit Demenz und deren Angehörige unterstützen möchten.
Wollen Sie aus dem Staunen nicht rauskommen? 
Gemeinsam mit dem Menschen mit Demenz können Sie stundenweise zu Hause malen, singen, alte Fotos anschauen, Karten spielen, frühstücken oder einfach nur auf dem Balkon eine gemeinsame Tasse Kaffee trinken und plaudern, und schon eröffnet sich Ihnen eine neue Welt, eine neue Sprache, ein neues – noch leise aus der Kindheit erinnertes – Staunen, das Sie alltägliche Dinge anders betrachten lässt als zuvor. 




Entlastung, Entspannung für die Angehörigen – das können Sie mit Ihrer Hilfe als von uns ausgebildete Demenzhelfer*in durch ihre stundenweise Betreuung der betroffenen Menschen erreichen.




Mitmachen,
Mithelfen,
Mitwirken!




...alles möglich für Sie bei uns: Sie können, nachdem Sie von uns geschult wurden, individuell Menschen mit Demenz einzeln betreuen oder in einer Gruppe helfend begleiten.
Für diese anspruchsvolle Aufgabe bieten wir Ihnen kostenlos eine intensive Schulung:
Referentinnen verschiedener Fachrichtungen (u.a. Gerontologinnen, Ergotherapeutinnen, Sozialarbeiterinnen und praxisnahen Mitarbeiter*innen der Diakonie) werden Ihnen ein umfassendes Wissen vermitteln - von den anatomischen Ursachen für die Krankheit Demenz bis hin zu praktischen Rollenspielen für den Umgang mit Menschen mit Demenz.




Sollten Sie jetzt neugierig sein?
 
Dies alles erwartet Sie, hier noch mal in Kürze:
 
- ein Qualifizierungskurs zum Thema Demenz
- ein Abschluss-Zertifikat
- regelmäßige Fortbildungen und Austauschtreffen (Reflexionsgruppen)
- Betreuungseinsätze in der Häuslichkeit oder in einer Betreuungsgruppe
- eine Aufwandsentschädigung
 
In dem 40-stündigen Qualifizierungskurs werden Sie eingeführt in
 
- medizinisches Basiswissen über Demenz
- Hilfen zur Kommunikation bei Demenz
- Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen
- Biographie-Arbeit und Beschäftigungsmöglichkeiten
- Situation der pflegenden Angehörigen
- rechtliche Grundlagen
 




Der aktuelle Termin für den nächsten Qualifizierungskurs in diesem Jahr steht aufgrund der Corona-Situation noch nicht fest.
Eine Anmeldung ist trotzdem jederzeit möglich. Wir freuen uns auf Sie!




Bitte melden Sie sich gerne jederzeit bei uns!




Anmeldungen sind bei den Koordinatorinnen der Demenzhilfe möglich.
Erreichbarkeit: unser Büro ist besetzt. Sie können uns per Mail oder telefonisch erreichen.
Bitte scheuen Sie nicht die Nutzung unseres Anrufbeantworters; wir rufen zurück. 


Gedicht oben aus: "Anderland - entdecken, erleben, begreifen - Ein Reiseführer in die Welt von Menschen mit Demenz, Erich Schützendorf/Jürgen Datum